Dieters Fotoblog

Alles rund um das Thema Fotografie

Anglizismen auf deutschsprachigen Websites

Ein Fotografen-Kollege dessen Blog ich häufiger besuche veröffentlichte neulich eine Glosse, die auf der Annahme basiert, dass sich ein Leser seines Blogs über zu viele englische Ausdrücke in seinen ansonsten deutschen Texten beschwert hat.

Dieser fiktive Kritiker  moniert Begriffe wie

  • Shooting
  • Strobist (TM)
  • Kicker Light
  • 2nd Curtain Sync.
  • Bokeh (uups, das kommt aus dem japanischen, Erklärung siehe wikipedia )
  • Rimlight
  • Dragging the Shutter und
  • American Night.

Zugegeben, die meisten dieser Begriffe sind wirklich nicht selbsterklärend, und der Betreiber des Blogs versucht deutsche Entsprechungen zu finden, soweit es welche gibt.

Ich persönlich habe immer, wenn ein mir unbekannter Ausdruck auftauchte, Google und Co. bemüht. Dabei war die Wahrscheinlichkeit  auf der Suche nach einer Erklärung zu einer englischsprachigen Website zu gelangen schon immer sehr groß. Vermutlich habe ich mich deshalb schnell an die Anglizismen gewöhnt und diese immer als selbstverständlich hingenommen. Aber diese Glosse führte dann auch bei mir dazu, über die fiktive Beschwerde angesichts solchen Sprachgebrauches nachzudenken.

Die Frage lautet also: Kann und darf man auf einer deutschsprachigen Homepage – oder sollte ich besser „Heimseite“ sagen? – beliebig und ohne zu reflektieren Anglizismen verwenden?

Während ich so in Jeans und T-Shirt auf meinen Sofa chille und zu relaxen versuche, mir dabei den gedownloadeten Post des Kollegen von seiner Homepage auf meinen Tablet durchlese komme ich zu dem Entschluss: Nein,so was geht gar nicht,  no way!

Schließlich kommt so was bei mir ja auch nicht vor 😉

Autor: Rt

Wissen wird nicht weniger wenn man es teilt. Jeder kann fotografieren, aber manchmal fehlt uns der eine oder andere Kniff oder es interessiert uns generell, wie etwas gemacht wird. Und weil ich sowieso am liebsten übers fotografieren plaudere habe ich angefangen, in diesem Blog das festzuhalten, was mich zum jeweiligen Zeitpunkt am meisten beschäftigt. Ob es dabei um grundlegende oder weiterführende Techniken geht oder ob ich über eine spezielle Anwendung berichte, und egal ob Ihr Euch als Anfänger betrachtet oder über reichlich Erfahrung verfügt: Ihr seid herzlich eingeladen auf diesen Seiten zu stöbern und mit zu diskutieren.

Kommentare sind geschlossen.